Seite wählen

Beiträge

Beiträge an die AHV/IV/EO

$

Grundsätzliches

$

Lehrlinge & Studierende

$

Erwerbstätige

$

Nichterwerbstätige

$

Arbeitslose

$

Rentner/Rentnerinnen

Grundsätzliches

Alle Personen, die in der Schweiz bei der AHV versichert sind, mit Ausnahme der Kinder und der Rentner, müssen grundsätzlich AHV/IV- und EO-Beiträge entrichten. Die Höhe und der Zeitpunkt, wann die Beiträge entrichtet werden müssen, variieren je nach Erwerbssituation.

Unselbständig erwerbstätige Personen, müssen zudem Beiträge an die Arbeitslosenversicherung (ALV) entrichten. Die AHV/IV/EO- und die ALV-Beiträge werden je hälftig von den Arbeitnehmenden und den Arbeitgeberinnen bezahlt. Die Beiträge werden grundsätzlich direkt vom Lohn abgezogen.

Lehrlinge & Studierende

Wer eine Lehre absolviert gilt ab dem 1. Januar nach dem 17. Geburtstag als erwerbstätig und muss dementsprechend auf dem Erwerbseinkommen die AHV/IV/EO-Beiträge entrichten. Mehr Informationen über die Beitragspflicht von Erwerbstätigen finden Sie hier oder im Merkblatt 2.01 «Lohnbeiträge an die AHV, die IV und die EO» weiter unten.

Studierende müssen grundsätzlich ab dem 1. Januar nach Ihrem 20. Geburtstag AHV/IV/EO-Beiträge bezahlen, unabhängig davon, ob sie erwerbstätig sind oder nicht. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie im Merkblatt 2.10 «Beiträge der Studierenden an die AHV, die IV und die EO».

Formulare zum Thema Lehrlinge & Studierende

Sammlung sämtlicher Formulare der AHV/IV-Stelle

Erwerbstätige

Versicherte erwerbstätige Personen, müssen grundsätzlich AHV/IV/EO- und ALV-Beiträge auf ihrem Erwerb entrichten. Bei unselbständig Erwerbstätigen werden die Beiträge je hälftig von den Arbeitnehmenden und den Arbeitgeberinnen bezahlt und grundsätzlich direkt vom Lohn abgezogen. Selbständig erwerbstätige müssen die gesamten Beiträge selbst leisten. Genauere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Merkblättern.

Formulare zum Thema Erwerbstätige

Sammlung sämtlicher Formulare der AHV/IV-Stelle

Nichterwerbstätige

Nichterwerbstätige bezahlen grundsätzlich ab dem 1. Januar nach dem 20. Geburtstag Beiträge auf ihren Ersatzeinkommen und ihrem Vermögen. Sie müssen sich selbst bei ihrer Ausgleichkasse anmelden. Weitere Informationen über die Berechnung der Beiträge von Nichterwerbstätigen finden Sie im Merkblatt.

Hinweis: Eine wichtige Ausnahme der Beitragspflicht besteht für den nichterwerbstätigen Ehegatten, wenn der erwerbstätige Ehegatte mindestens den doppelten Mindestbeitrag entrichtet. Die Anmeldung bei der Ausgleichkasse sollte trotzdem erfolgen.

Arbeitslose

Arbeitslose, welche von der Arbeitslosenversicherung Taggelder beziehen, bezahlen auf diesem Lohnersatz die ordentlichen AHV/IV/EO-Beiträge wie Erwerbstätige. Weitere Infos entnehmen Sie hier oder dem Merkblatt 2.01 «Lohnbeiträge an die AHV, die IV und die EO». Arbeitslose, welche ausgesteuert sind, gelten als nichterwerbstätig. Weitere Informationen finden Sie hier oder im Merkblatt 2.03 «Beiträge der Nichterwerbstätigen an die AHV, die IV und die EO».

Formulare zum Thema Arbeitslose

Sammlung sämtlicher Formulare der AHV/IV-Stelle

Rentner/Rentnerinnen

Bei Personen, welche das ordentliche Rentenalter erreicht haben, entfällt die Beitragspflicht grundsätzlich. Bleiben Personen nach Erreichen des ordentlichen Rentenalters erwerbstätig, müssen sie auf dem Betrag, welcher den sog. Freibetrag übersteigt, weiterhin AHV/IV/EO-Beiträge entrichten. Für weitere Informationen konsultiere Sie bitte das Merkblatt.

Formulare zum Thema Rentner/Rentnerinnen

Sammlung sämtlicher Formulare der AHV/IV-Stelle