Sie befinden sich auf der Seite über die Familienzulagen. Hier finden Sie einfach und übersichtlich alle wichtigen Informationen. Gegliedert in allgemeine Informationen, den wichtigsten Merkblättern sowie wichtige Formulare. Für eine persönliche Beratung sowie weitere Informationen zum gesamten Thema Familienzulagen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.


Allgemeine Informationen

Finden Sie hier wichtige Informationen zur Familienzulagen.

  • Wer hat Anspruch auf Familienzulagen?

    Wer hat Anspruch auf Familienzulagen?

    Seit dem 1. Januar 2009 sind die Familienzulagen im Bundesgesetz über die Familienzulagen (FamZG) gesamtschweizerisch geregelt. Vom 1. Januar 2013 an sind dem FamZG auch die Selbstständigerwerbenden ausserhalb der Landwirtschaft unterstellt. Für die Landwirtschaft gilt ein Spezialgesetz. Anspruch auf Familienzulagen haben:

    • alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und alle Selbstständigerwerbenden;
    • die Nichterwerbstätigen mit bescheidenem Einkommen.
  • Kinder- und Ausbildungszulagen

    Welche Leistungen werden ausbezahlt?
     
    Eine Übersicht über die Höhe der Zulagen und allfällige kantonale Ansprüche (Geburts- und Adoptionszulagen) gibt Ihnen unsere Tabelle:

    Familienzulagenordnungen in der Schweiz

    Mit dem nachstehenden Berechnungstool kann für die meisten Konstellationen die Erst- und Zweitanspruchsberechtigung ab 2015 bestimmt werden. Änderungen in der Anspruchsberechtigung müssen uns umgehend gemeldet werden.

    Berechnungstool Erstanspruchsberechtigung Familienzulagen

    Suche nach Familienzulagen, die für ein Kind bezogen werden

    • Anspruch der Arbeitnehmenden

      Anspruch der Arbeitnehmenden

      Wer hat Anspruch? 
      Anspruch auf Familienzulagen (Kinder- und Ausbildungszulagen) haben Arbeitnehmende, die bei einem oder mehreren Arbeit­ge­benden ein AHV-pflichtiges Einkommen erzielen, das mindestens der Hälfte der minimalen Alters­rente der AHV (Fr. 587/Monat) entspricht. Der Anspruch besteht für leibliche und Adoptiv­kinder sowie unter bestimmten Voraussetzungen für Stief- und Pflegekinder, Geschwister und Enkel. Er dauert vom Geburtsmonat bis zum vollendeten 16. Alters­jahr, für Kinder in Ausbildung läng­stens bis zur Voll­endung des 25. Altersjahres. 

    • Anspruch der Selb­stän­dig­erwerbenden

      Anspruch der Selb­stän­dig­erwerbenden

      Anspruch auf Familienzulagen (Kinder- und Ausbildungszulagen) haben Selbständigerwerbende, die ein AHV-pflichtiges Einkommen erzielen, das mindestens der Hälfte der minimalen Altersrente der AHV (Fr. 587/Monat) entspricht. Der Anspruch besteht für leibliche und Adoptivkinder sowie unter bestimmten Voraussetzungen für Stief- und Pflegekinder, Geschwister und Enkel. Er dauert vom Geburtsmonat bis zum vollendeten 16. Altersjahr, für Kinder in Ausbildung längstens bis zur Vollendung des 25. Altersjahres.